Mi, 5.06.2019 - 19:00 Uhr
Matthäuskirche, Gütersloh, Auf der Haar 64

Das Trio „Artos“ mit Geistlichen Gesängen und Opernarien beim Forum

Das Forum Russische Kultur lädt am Mittwoch, 5.. Juni 2019, um 19 Uhr zu einem Konzert des Trios „Artos“ aus Sankt Petersburg in die Gütersloher Matthäuskirche, Auf der Haar 64, ein. Margarita Krassova (Sopran), die auch am Klavier begleitet, bietet zusammen mit Svetlana Tschuklinova (Sopran) und Alexej Tschuwaschov (Bariton) einen tiefen Einblick in ihr Spezialgebiet, die Welt der Geistlichen Gesänge vom Mittelalter bis zur Neuzeit. Dass sie auch auf der Opernbühne Karriere gemacht haben, beweisen Svetlana Tschuklinova und Alexej Tschuwaschow im zweiten Teil des Konzerts in Arien und Duetten aus Werken vor allem von Wolfgang Amadeus Mozart.

Die Sankt Petersburg-Reisenden des Forum kennen Margarita Krassova von den Besuchen der Elias-Gemeinde. Dort leitet sie seit über 20 Jahren den Kirchenchor, nachdem sie ihr Studium an der Akademie für geistliche Musik, das auch eine Ausbildung ihrer ausgezeichneten Sopranstimme umfasste, abgeschlossen hatte. Zwar gilt ihre künstlerische Ausrichtung in erster Linie der russischen geistlichen Musik, mit der sie mehrere Chöre laufend vertraut macht und die sie auf vielen Tourneen einem breiten Publikum präsentiert; die Zusammenarbeit mit Svetlana Tschuklinova und Alexej Tschuwaschov zeigt jedoch, dass ihr musikalischer Horizont weiter gespannt ist.

Die Sopranistin Svetlana Tschuklinova schloss 2004 ihr Studium am Sankt Petersburger Rimsky-Korsakov Konservatorium mit Auszeichnung ab und hängte 2006 dort ein Postgraduiertenstudium an. Seit 2006 ist sie Solistin im Zazerkalye- Musiktheater, an dem sie anspruchsvolle Rollen übernahm, unter anderem die Königin der Nacht in der „Zauberflöte“. Ihr Debüt im Mariinsky-Theater hatte sie 2008 in der Weltpremiere von Alexander Smelkovs Oper „Die Brüder Karamasov“. 2009 und 2010 nahm sie mit dem Mariinsky-Ensemble an dem Moskauer Goldenen Festival und außerdem 2010 an einer Tournee nach Slowenien, 2011 nach Tokio und Edinburgh teil. Über die Jahre hat sie sich ein respektables Repertoire erarbeitet

Alexej Tschuwaschov studierte von 1998 bis 2001 Musiktheorie, Dirigieren und Klavier am Kirov-Musikkollegium. 2000 wechselte er für das Fach Gesang an das Rimsky-Korsakov Konservatorium in Sankt Petersburg. In 2005 erwarb er ein Lehrdiplom für Opern- und Konzertsänger und absolvierte anschließend ein Aufbaustudium für das Fach „Lied und Oratorium“. Schon während seiner Studienzeit trat er als Solist mit verschiedenen Orchestern auf und gestaltete Liederabende in der Sankt Petersburger Glinka-Philharmonie. Sein Operndebüt gab er 1998 in der Städtischen Kirov Philharmonie. Von 2001 bis 2004 war er Mitglied des Studios im Rimsky-Korsakov Operntheaters, bevor er 2004 ein festes Engagement an diesem Operntheater erhielt. 2015 gab er dann sein Debüt am Mariinskj Theater.

Ein Blick auf die Karrieren der Mitglieder des Trios „Artos“ und auf den Inhalt ihres Programms, das in seiner Vielseitigkeit und seinem künstlerischen Anspruch beeindruckt, verspricht einen weiteren Glanzpunkt in der Reihe der vom Forum organisierten Konzertereignisse mit russischen Künstlern.

Eintrittskarten für zwölf Euro gibt es im Vorverkauf bei Gütersloh Marketing, in der Buchhandlung Markus und bei Franz Kiesl – Telefon 05241/59577 – sowie an der Abendkasse.